Zeit ist eines der wichtigsten, qualitätsbestimmenden Kriterien. Damit Sie die in der Produktion zur Verfügung stehende Zeit sinnvoll nutzen können, werden die Teigruhezeiten automatisch überwacht.

Die optidos Teigruhe-Software sorgt dafür, dass Ihre Produkte konsequent die notwendige Ruhe bekommen. So kann Ihr Teig das Aroma entwickeln, das beim fertigen Backerzeugnis den entscheidenden, qualitativen Unterschied ausmacht.

Das Modul optidos Teigruhe kann auch ohne eine Verwiege- oder Dosieranlage betrieben werden. Im Einzelbetrieb steht Ihnen schon in kurzer Zeit eine kleine Rezepturverwaltung zur Verfügung. Darin werden Informationen, wie die Teigruhezeit, Teigtemperatur, Knetzeiten und Verarbeitungshinweise hinterlegt.

Diese kommt Ihnen bei der regulären, vor allem aber bei langen Teigführungen zu Gute. Sobald die Ruhephase abgelaufen ist, meldet sich das System bei Ihnen, damit kein Teig in Vergessenheit gerät.

Teigruhe
Teigruhe Modul

Die richtige Teigtemperatur ist ebenfalls ein entscheidendes Kriterium im Backvorgang. Deshalb können Sie die entsprechende Temperatur in das System eingeben, welche dann protokolliert wird. Bei Temperaturver­änderungen wird die Teigruhezeit verlängert bzw. verkürzt, um so den idealen Zeitpunkt zur Weiterverarbeitung zu erreichen.

Jeden Teig den Sie in das Modul eintragen, kann von Ihnen gestartet werden und wird automatisch protokolliert.

Am Ende eines Produktionstages lässt sich ein Gesamtprotokoll ausdrucken, in dem alle Teige mit der abgelaufenen Teigruhezeit und der gemessenen Temperatur aufgelistet sind.